Achtung!

 

 

Ich habe Corona!

 

 

Wer gut schmiert, der gut fährt. Die Pharmaindustrie fährt gut mit der Krise, und die Gesundheitspolitik läuft wie geschmiert! Die Politiker haben gut an den Masken verdient. Bekommen sie auch Provisionen von den Impfstoffherstellern?

 

Sind wir wirklich eine Schafherde, die solchen Leithammeln hinterherläuft?

 

 

 

 

 

 


Negerküsse, Zigeunersoße und Zigeunerschnitzel - bis zur Vergasung!
(zur Causa Jens Lehmann)                                                                                                                ... mehr

 

 

#allesdichtmachen

jetzt auf der Unterseite "Corona / Medien"

Der Verfassungsschutz verfolgt jetzt die Querdenker wegen „Delegitimierung des Staates“. Der Satz aus den Lehrbüchern zum Verfassungsrecht, "Grundrechte sind Abwehrrechte gegen den Staat", ist jetzt verfassungsfeindlich.                                                                                                            ... mehr
 

 

mRNA-Impfstoffe und der „Nürnberger Kodex“ von 1947

Ist die Corona-Impfung ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit?

 

 

Inflationsgefahr durch Geldmengenausweitung:

Ist der Himmel grün?

 

Als Maßnahme gegen den Klimawandel hat die Politik entschieden, dass der Himmel an sofort grün ist! Experten berechnen vor der Bundespressekonferenz die Menge an Treibhausgasen, die ein grüner Himmel reduzieren wird. Die regierungstreuen Medien verbreiten diese Nachricht, ohne sie zu hinterfragen. Alle Geradeausdenker mit ihrem Tunnelblick glauben den Medien, den Experten (früher hätte man sie als Fachidioten bezeichnet) und den Politikern. Nur die Querdenker, die alles kritisieren und hinterfragen, schauen nach oben uns sagen: „Der Himmel ist blau!“ Dafür werden sie als „Grüner-Himmel-Leugner“ und Verschwörungstheoretiker diffamiert. Wollen sie allen Ernstes behaupten, dass der grüne Himmel nur eine Wunschvorstellung der Politiker ist?

Der Verfasser dieser Website ist ein radikaler „Grüner-Himmel-Leugner“! Diese Website verbreitet noch mehr regierungsfeindliche Propaganda. Hier eine Auswahl der gefährlichen Thesen:

 

Zu Tode geschützt ist auch getötet!                                                                                       ... mehr

CDU-Politikerin stirbt auf Flug von Kuba nach Deutschland - an oder mit Maske!                    ... mehr

 

Genies sind Querdenker, die über den Tellerrand hinausblicken können. Fachidioten sind Geradeausdenker mit Tunnelblick!                                                                                                   ... mehr


Bäume wachsen nicht in den Himmel
Der Anteil der über-80-jährigen hat sich gegenüber 1960 mehr als vervierfacht. Es ist unvermeidbar, dass diese Menschen irgendwann sterben. Wenn ein Virus durchs Land zieht, geht es etwas schneller.
Niemand hat ein Recht auf ein ewiges Leben!
Das Recht auf Leben ist ein Abwehrrecht gegen Eingriffe des Staates, aber keine Lebensgarantie. Unfälle und Krankheiten sind Schicksalsschläge. Das Leben ist lebensgefährlich, und es endet immer mit dem Tode.
„koste es was es wolle“ kann niemand bezahlen!
Schon im März 2020 konnte man ausrechnen, dass die Lockdown-Politik die Wirtschaft ruiniert. Steuergelder sind keine Munition für eine Bazooka, mit der man einen Wumms erzeugt.
Leben ist mehr als die Summe von Körperfunktionen!
Ich will nich lebendig begraben werden! Ich will leben, und nicht dahinvegetieren. Die damit verbundenen Risiken muss ich dann akzeptieren.

                                                                                                                                                                 ... mehr

Die Contergan-Katastrophe darf sich nicht wiederholen!
Trotzdem soll jetzt ein Gentechnik-Medikament, das lt. Geschäftsbericht 2019 der BioNTech SE als Krebstherapie entwickelt wurde, millionenfach gesunden Menschen gespritzt werden. Es ist natürlich vertretbar, Krebszellen auch gentechnisch zu manipulieren, um ihr unkontrolliertes Wachstum zu stoppen. Es gibt aber keine Langzeitstudien die ausschließen könnten, dass sich gesunde Zellen nach dieser Gen-Manipulation erst zu Krebszellen entwickeln, oder anderweitig außer Kontrolle geraten.                                                                                                                     … mehr

 

Keine Gentechnik in Lebensmitteln! Keine Gentechnik in Arzneimitteln!
Mit den mRNA-Impfstoffen wurde dieser Grundsatz von den Politikern still und leise beerdigt. Mit der faktischen Impfpflicht (Freiheit nur für Geimpfte) soll jeder Bürger genötigt werden, sich (freiwillig) genetisch manipulieren zu lassen. Wollen wir wirklich keinen Gen-Mais essen, uns aber Gen-Impfstoff spritzen lassen?                                                                                                           … mehr

 

Impfaufklärung durch die Hausärzte bedeutet: "Sie müssen hier unterschreiben!"
Eine intensive Beratung rechnet sich für die Ärzte nicht.                                                             ... mehr

 

Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten. (Albert Einstein)

(... zitiert nach https://zitat-sammlung.marco-elling.de/2013/08/zitat-albert-einstein-definition-von-wahnsinn-immer-das-gleiche-tun-andere-ergebnisse-erwarten.html) Die meisten Politiker und Virologen (Wirrologen?) wollen seit März 2020 die Corona-Viren immer nur mit Lockdowns und Kontaktbeschränkungen bekämpfen, und es gelingt nicht. Trotzdem wiederholen sie dieses Ritual immer wieder. Nach der Definition von Einstein sind diese Politiker und Virologen also wahnsinnig.

 

Wenn der Staat Geld druckt, schafft er keinen Wohlstand!
Die Inflation von 1919-23 hat es bewiesen; trotzdem finanziert der Staat seine Corona-Politik über die EZB, also mit zusätzlich digital-gedrucktem Geld.                                                                   ... mehr
Wenn der Staat Abschlusszeugnisse verteilt, schafft er keine Bildung!
Aber schon seit vielen Jahren bekommen die Studenten für immer schlechtere Leistungen immer bessere Noten. In Corona-Zeiten werden sie nur noch durchgewunken.                                 ... mehr
Bildung und Wohlstand muss man sich erarbeiten!
Diese Erkenntnis entspricht aber nicht dem Zeitgeist.

Gleichstellung ist das Gegenteil von Gleichberechtigung!
Gleichberechtigung ist Chancengleichheit, Gleichstellung ist Ergebnisgleichheit. Im Sport gewinnt der Bessere, nicht die Quote.                                                                                                           … mehr

 

Normale Frauen wollen einen Mann an ihrer Seite, und keinen gegenderten Schlappschwanz!
Seit 50 Mio. Jahren entscheiden sich die paarungsbereiten Säugetier-Weibchen für ein dominantes Männchen. Früher wollten sie gute Jäger, heute erfolgreiche Karriere-Männer. In der Liebe zählen Gefühle und Instinkte statt politischer Ideologie. Die Vertreter des Gender-Wahnsinns werden sich also nicht biologisch fortpflanzen, und das ist gut so!                                                                ... mehr

 

Wer mit gesundem Menschenverstand gewonnene Lebensweisheiten verbreitet, wird als Populist beschimpft.

Für die Herrschenden ist es anscheinend noch immer gefährlich, wenn man wie einst Martin Luther "dem Volk aufs Maul schaut."                                                                                               ... mehr

Spahn-Merkel wollen dem Volk lieber aufs Maul hauen statt schauen!

 

 

Das Imperium schlägt zurück!


Die Präsidentin der Hochschule, an die ich vor über 24 Jahren zum Professor berufen wurde, hat mich wegen meiner Lockdown-kritischen Meinungsäußerungen mit Dienstanweisung vom 06.04.21 - Zugang am 08.04.21 - angewiesen, alle Hinweise auf diese Hochschule von meiner Website zu entfernen und diese Seite nicht mehr als Medium für E-Learning-Inhalte zu verwenden. Als loyaler Beamter, der dienstlichen Weisungen Folge leistet, komme ich dieser Anweisung natürlich nach. Weil mir die Hochschule kein anderes Medium zur Verfügung stellen, kann deshalb aktuell kein E-Learning stattfinden.

Ich möchte aber klarstellen, dass nach § 33 Abs. 1 BeamtStG meine Loyalität nicht einer Partei oder einer Regierung gilt, sondern dem Volk und der Verfassung. Gesetz- oder verfassungswidrige Anweisungen werde ich meinem Diensteid entsprechend und § 36 Abs. 1 BeamtStG folgend natürlich nicht ausführen. So habe ich mich seit über 10 Jahren geweigert, dem politischen Willen entsprechend immer schlechtere Leistungen der Studenten mit immer besseren Noten zu bewerten. Seit 2016 habe ich das Problem auf https://noteninflation.jimdo.com/ - 4 Jahre lang gleichzeitig https://noteninflation.de - dargestellt. 2021 habe ich das Thema in diese Website integriert (Unterseite Noteninflation). 2018 nahm die AfD-Fraktion im Landtag von Rheinland-Pfalz meine Recherchen zum Anlass, das Thema im Landtag zu diskutieren. Der Minister erklärte in der Debatte, er könne keine Noteninflation erkennen. Mit Hinweis u.a. auf die Daten des Wissenschaftsrates erwiderte ich, dass wer keine Noteninflation sehen könne, blind sein müsse. (siehe https://www.prof-mueller.net/noteninflation/landtag/) Auf eine Interview-Anfrage von DLF-Kultur hat der Minister dann aber gekniffen. Auf mein Radio-Interview erwiderte der damalige Präsident der Hochschule, die jetzt nicht genannt werden will. Schon auf die Initiative der AfD reagierte das Ministerium mit der Einleitung eines Disziplinarverfahrens gegen mich. 2019 hat das Ministerium aber wieder gekniffen, und die 200seitige Klageschrift mit absurden Vorwürfen und verrückten Begründungen, warum die Schilderungen Dienstvergehen sein sollten (z.B. wenn ich meine damals 5jährige Tochter mit an die Hochschule nahm), dann doch nicht bei Gericht eingereicht. Die Richter hätten sie ihm auch um die Ohren gehauen.

Auch heute unter Corona-Bedingungen würde ich mich nach § 348 StGB wegen einer Falschbeurkundung im Amt strafbar machen, wenn ich für eine für die Berufsausübung nicht ausreichende Leistung eine gute Note vergeben würde. Ein gesetzestreuer Professor hat hier keinen Ermessenspielraum. Auch wenn die Politik die Schüler und Studenten derzeit nur durchwinken will, gelten folgende Weisheiten unverändert:

Wenn der Staat Geld druckt, schafft er keinen Wohlstand!
Wenn der Staat Abschlusszeugnisse verteilt, schafft er keine Bildung!
Bildung und Wohlstand muss man sich erarbeiten!

Es ist derzeit nicht zu erkennen, welches Ziel mit der jetzigen Verfügung zur Entfernung des Namens der Hochschule verfolgt wird. Natürlich will man mich wieder angreifen und vielleicht einen zweiten Versuch mit einem Disziplinarverfahren unternehmen - neue Ideen kann man von Politikern sowieso nicht erwarten. Die Vorstellung, die betreffende Hochschule könne dabei anonym bleiben, wäre aber naiv. Wer wissen möchte, welche Hochschule sich so eindeutig von mir und dem gesunden Menschenverstand eines Ludwig Erhard oder Karl Schiller (sie waren während der Asiatischen Grippe 1957 bzw. der Hongkong-Grippe 1968 als Wirtschaftsminister gegen einen Lockdown) distanzieren möchte, findet die Antwort z.B. auf (eine Auswahl der Google-Treffer):

http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/19/190/1919081.pdf
https://dokumente.landtag.rlp.de/landtag/vorlagen/2-35-17.pdf
https://www.mwgfd.de/unsere-mitglieder/
https://www.achgut.com/artikel/corona_aufarbeitung_die_ahnungslosigkeit_der_bundesregierung
https://harald-walach.de/2020/04/29/gemeinsame-anfrage-an-die-fraktionen-des-deutschen-bundestages-zu-den-regierungsmassnahmen-in-der-corona-krise/
https://conspirantencompendium.wordpress.com/tag/prof-dr-werner-mueller-professor-fuer-rechnungswesen/

Die Nennung der betreffenden Hochschule auf jenen Seiten kann ich nicht löschen, selbst wenn ich es wollte.

Die Entfernung des Namens der Hochschule kann isoliert kein sinnvolles Ziel sein, denn die wegen dieser Entfernung erforderliche Erklärung dürfte den Ruf der Hochschule viel stärker schädigen, als wenn sie einen kritischen Geist ertragen würde. Ich habe auch die Seite https://mueller-consulting.jimdofree.com/ der Anweisung entsprechend überarbeitet, wo ich u.a. über mein Forschungssemester auf Kuba von 2019 berichtet habe. Die spanische und die russische Fassung meines Berichts hatten bei Google-Suchanfragen vordere Plätze, was ich Recherchen von Kollegen der Universität von Guantánamo und der Russischen Staatlichen Sozialuniversität am Standort Guantánamo zuschreibe. Sie könnten in ihren Ländern auch Links auf meine Website verbreitet haben. Ich musste also auch auf Englisch, Spanisch, Russisch und Französisch über den Grund für die Unkenntlichmachung des Namens der Hochschule informieren. Wenn die Hochschule im Auftrag des Ministers ein Eigentor schießen will, werde ich ihr als loyaler Beamter nicht im Wege stehen!

Sicher will man auch Angst erzeugen. Der chinesische Massenmörder Mao Zedong sagte einst: „bestrafe einen und diszipliniere Hunderte!“ Ist er für unsere Politiker ein Vorbild? Weil der Versuch der Unterdrückung eines Lockdown-Kritikers jetzt auch weltweit zur Kenntnis genommen werden kann, könnte sich dieser Angriff als Fehler herausstellen. Dann würde sich der Minister ggf. von einer Hochschulpräsidentin distanzieren, die dann nach offizieller Lesart in ihrem Übereifer über das Ziel hinausgeschossen wäre. Die Präsidentin der Hochschule ????? wäre vermutlich nicht gewählt worden, wenn das Wissenschaftsministerium nicht zuvor alle männlichen Bewerber unabhängig von ihrer Qualifikation aussortiert und dem Senat der Hochschule, die nicht genannt werden möchte, nicht drei Frauen vorgeschlagen hätte, um in jedem Fall die Frauenquote zu erhöhen. Die Präsidentin dürfte also eine besondere politische Loyalität gegenüber dem Minister empfinden. Schon im Kaiserreich und besonders danach wurden Beamte geschätzt, die aus Sicht der Regierung gut funktionierten.

In der Verfügung wurde ich auch aufgefordert, meine Nebentätigkeiten anzugeben und eine Nebentätigkeitsgenehmigung zu beantragen. Ich übe aber gar keine Nebentätigkeit aus! Nach § 3 Abs. 3 der Nebentätigkeitsverordnung ist eine Nebenbeschäftigung jede nicht zu einem Haupt- oder Nebenamt gehörende Tätigkeit innerhalb oder außerhalb des öffentlichen Dienstes. Das ist ein Gummi-Paragraf. Meine früheren Aktivitäten in Schulelternbeiräten, einschl. Stadt- und Kreisschulelternbeirat, wurden nicht als Nebentätigkeiten gewertet. Meine jetzigen Meinungsäußerungen können also auch keine sein. Jetzt wird man aber versuchen, mein Engagement als Lockdown-Kritiker und meine Website als Nebenbeschäftigung zu bewerten. Weil die nicht von der allgemeinen Genehmigung in § 6 der Hochschulnebentätigkeitsverordnung abgedeckt ist, könnte argumentiert werden, dass ich als Beamter erst eine Genehmigung beantragen müsse, wenn ich die Regierung nachhaltig kritisieren möchte. Darauf werde ich mich aber nicht einlassen und ich werde keine Genehmigung für meine Opposition gegen die herrschende Politik beantragen!

Ab April 2020 formierte sich neben dem Protest der Querdenker zunächst der Widerspruch von einzelnen Ärzten und Professoren. Nach dem Motto „einen Finger kann man brechen, fünf Finger bilden eine Faust, und die kann zuschlagen“ bildeten sich die fünf Lockdown-kritischen Professoren (siehe Unterseite Parlament), die später in den „Medizinern und Wissenschaftlern für Gesundheit, Freiheit und Demokratie“ aufgingen, sowie die „Ärzte für Aufklärung“ und die „Anwälte für Aufklärung“. Die Professoren sind Beamte, die jetzt mit dem Holzhammer des Beamtenrechts in maoistischer Manier weichgeklopft werden sollen. Ein kritischer Professor soll gebrochen werden, die übrigen würden damit eingeschüchtert!

Vielleicht ist dieser Angriff auch nur ein Versuchsballon mit einer Person aus der zweiten Reihe, um dieses Vehikel zur Unterdrückung von Opposition nur auszuprobieren. Natürlich hat der Minister wegen meiner Kritik an der Noteninflation mit mir noch ein Hühnchen zu rupfen. Man sollte also den Esel schlagen, und nicht den Sack! Vielleicht kommt die Anweisung auch von ganz oben. Umso wichtiger wäre es, diesen Versuch nicht totzuschweigen. Ich bitte alle Leser, in ihrem persönlichen Umfeld und in sozialen Medien über diesen skandalösen Versuch der Einschüchterung zu informieren, und den Versuchsballon zum Platzen zu bringen. Man sollte daran erinnern, dass die FDP als angebliche liberale Partei, an dieser Landesregierung beteiligt ist. Hier hätte sie die Gelegenheit, in den Koalitionsverhandlungen die Freiheit zu verteidigen.  

Ich möchte aber auch um Verständnis für die Politiker werben. Die Hochschule ????? ist wie die Landesregierung in einer Karnevalshochburg (die ich nicht nennen soll – es gibt aber nur drei) ansässig, und 2021 ist die närrische Zeit wegen des Lockdowns ausgefallen. Das Bedürfnis nach närrischem Treiben hat sich dann wohl aufgestaut, und irgendwann bricht es heraus - auch aus Politikern! Sie sind also auch Opfer des eigenen Lockdowns, mit dem sie nicht nur das Volk verrückt machen.

Der Titel dieses Textes soll an den zweiten Star-Wars-Film (von 1980, in der Chronologie Teil 5) und Darth Vaders „dunkle Seite der Macht“ erinnern, für die das Imperium in diesem Film steht. Auch in der Realität bekommt das Volk aktuell die dunkle Seite der Macht zu spüren.

 

 

Was will diese Website?

 

Diese Website wurde Anfang 2011 als kostenlose Website unter https://prof-dr-mueller.jimdo.com eingerichtet, um als „Website zum Buch“ über meine Publikationen zu berichten. Sie wurde auch ohne Suchmaschinenoptimierung bei Google gut gefunden. Bei der Eintragung „Werner Müller“ (ohne Anführungszeichen) hatte ich am 29.11.19 die Position 1 von 52.200.000 Ergebnissen; erstmals vor dem ehemaligen Wirtschaftsminister!

  

2016 habe ich eine 2013 unter https://mueller-consulting.jimdofree.com/ zu Testzwecken eingerichtete Website für fachliche Meinungsäußerungen aus der Betriebswirtschaftslehre genutzt. Bei der Eingabe von „BWL Portal“ (ohne Anführungszeichen) hatte diese Seite am 16.12.19 bei Google die Position 1 von 2.100.000 Ergebnissen. Ende 2018 habe ich den Schwerpunkt auf die weltweite Verbreitung von Erkenntnissen aus einem Forschungsprojekt (in 5 Sprachen) verlagert. Bei der Eingabe von „Contabilidad en los países en desarrollo“ (ohne Anführungszeichen) hatte die Seite https://mueller-consulting.jimdo.com/investigación/ am 16.12.19 bei Google die Position 1 von 264.000.000 Ergebnissen; bei „Учет в развивающихся странах“ (ohne Anführungszeichen) hatte die Seite https://mueller-consulting.jimdo.com/исследование/идея/ die Position 1 von 7.160.000 Ergebnissen und bei „Rechnungswesen in Entwicklungsländern“ (ohne Anführungszeichen) hatte die Seite https://mueller-consulting.jimdo.com/forschung/idee/ Position 2 + 3 von 82.600 Ergebnissen. Die englische und die französische Suche kamen nicht unter die TOP 100 der Trefferliste. Die internationale Beachtung soll auch dafür genutzt werden, auf die übrigen vom Verfasser aufgeworfenen Themen hinuweisen.

  

Anfang 2017 habe ich die Website https://www.noteninflation.de eingerichtet, um gegen den Egoismus der Hochschul-Lobby Position zu beziehen. Zwischen 2006 und 2012 ist die Studienanfängerquote explosionsartig von 35,6 % auf 58,5 % eines Jahrgangs (nicht nur der Abiturienten!) gestiegen. Das ist nur erklärbar, weil trotz der zusätzlichen mittelmäßigen Studenten inzwischen 80 % ihr Studium mit „gut“ oder „sehr gut“ (lt. Prüfungsordnungen: erheblich über durchschnittlichen Anforderungen) abschließen; „ausreichend“ liegt bei unter einem Prozent. Mit dieser Fehlsteuerung zerstört die Politik die duale Ausbildung und trocknet insbesondere das Handwerk durch den Nachwuchsmangel aus. Das zerstört eine zentrale Stärke unserer Volkswirtschaft! Bei der Eingabe von „Noteninflation“ (ohne Anführungszeichen) hatte diese Seite am 16.12.19 bei Google die Position 1 von 34.000 Ergebnissen.

  

Ende 2012 habe ich die Seite https://klimaschutz-ideen.jimdo.com/ erstellt, um in 5 Sprachen Ideen für Einzelmaßnahmen gegen den Klimawandel zur Diskussion zu stellen. Bei der Eingabe von „Klimaschutz Ideen“ (ohne Anführungszeichen) hatte diese Seite am 16.12.19 bei Google die Position 2 von 6.700.000 Ergebnissen. Mitte 2019 hat mich ein Erfinder gebeten, sein Verfahren zur Pyrolyse von Altreifen und Gummiabfällen vorzustellen. Wenn man berücksichtigt, dass Altreifen in vielen Entwicklungsländern einfach in offenen Feuern verbrannt werden, wäre das auf https://klimaschutz-ideen.jimdo.com/deutsch/altreifen/ vorgestellte Verfahren ein wichtiger Beitrag.  

  

Mitte 2019 hat der Wissenschaftsminister von Rheinland-Pfalz den Entwurf eines neuen Hochschulgesetzes vorgestellt, in dessen § 4 (Gleichstellung, Gleichstellungsbeauftragte, Gleichstellungsplan) im Ergebnis ein Plan zur Verdrängung von Männern aus den Hochschulen enthalten ist. Um hierauf hinzuweisen und gegen diese Ent-Mannung der Hochschulen Position zu beziehen, habe ich die Website https://maennerrechte.jimdofree.com/ geschaffen. Bei der Eingabe von „Männerrechte“ (ohne Anführungszeichen) hatte diese Seite am 16.12.19 bei Google die Position 55 von 30.600 Ergebnissen.

 

Die Seite https://prof-dr-mueller.jimdo.com wurde am 28.11.19 in https://www.prof-mueller.net/ umgewandelt. Damit seht auch der 10fache Speicherplatz zur Verfügung. Mittelfristig soll der Inhalt der kostenlosen Webseiten hier zusammengeführt werden.