Mit dem Lockdown vom März 2020 sollten die Schulen und Hochschulen von einem Tag auf den anderen einen Fernunterricht organisieren. Gut gemachtes Bildungsfernsehen gab es schon in den 70-er Jahren (werden sie bald gender-gerecht in 70-sie-er Jahre umbenannt?) Diesen Aufwand können die Schule aber nicht leisten. Hier müssten die Länder ihre Lehrpläne in einem flächendeckenden und professionellen Bildungsfernsehen verfilmen.

Wer motiviert ist, mit diesen alten Videos Sprachen zu lernen, kann sie auf youtube finden.